Wenn die Deutschen Urlaub machen, greifen sie auch gerne mal tiefer in die Tasche: Dubai, Mauritius, etc.: „Wenn schon, denn schon!“ – denken sich viele Deutsche. Wie ist das aber bei den Österreichern?

  • Österreich bietet für seine Bevölkerung (und nicht nur für diese, sondern auch für die Deutschen) vielfache Möglichkeiten, einen schönen Urlaub zu verbringen. Die Alpen vor der Tür – klingt das nicht einfach herrlich? Ein Traum in Weiß und dabei nicht mal heiraten zu müssen – das bietet Österreich seinen Einwohnern und Besuchern.
  • Österreich ist ein Ferienhit. So ist es nicht verwunderlich, dass die Österreich am liebsten zuhause ihren Urlaub verbringen. Laut einer Statistik werden die Hälfte alle Urlaubsfahrten der Österreicher in den eigenen vier Wänden vollbracht: Urlaub auf Balkonien – bzw. Urlaub in den Liften. Da die Österreicher ja quasi mit Skiern auf die Welt kommen, verwundert diese Heimatverbundenheit wohl die wenigsten. Ausgefallene Urlaube, wie zum Beispiel ein Urlaub auf Mauritius ziehen die Österreicher wohl eher weniger in Betracht, was nicht heißen soll, dass sie dieses Traumparadies nicht zu schätzen wissen.

Platz zwei der Lieblingsferienorte geht aber dennoch an Italien. Nicht nur bei längeren Urlaubsreisen sondern auch bei Kurzreisen geht Italien klar in Führung. Das liegt wohl nicht zuletzt an der geringfügigen Distanz der beiden Länder, sondern gleichwohl an der Beliebtheit des mediterranen Klimas und des „dolce vita“, das im krassen Gegensatz zu den kalten Wintermonaten im eigenen Land steht. Hinsichtlich etwaiger Kurztrips, die allgemein voll im Trend liegen, liegt Deutschland sehr weit vorne, zwar auch hier hinter Italien aber immerhin vor Ungarn und Tschechien. Bei längeren Urlaubsreisen folgt hinter Italien: Kroatien und Griechenland. Schlusslicht ist die Türkei.

Dass Deutschland sich auch zunehmender Beliebtheit erfreut, liegt nicht zuletzt daran, dass die Sprachbarriere wegfällt. So ist es für viele immer hemmend, eine Urlaubsreise in einem Land zu verbringen, ohne der Landessprache mächtig zu sein.

Fazit? Liebe Österreicher, bitte erhaltet euch die Urlaubsfahrten zu euren nördlichen Nachbarn. Wir kommen doch auch so gerne zum Skifahren zu euch!